Überspringen zu Hauptinhalt
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Leo Bönhoff (1872-1943) – Sächsischer Landes- und Kirchenhistoriker, Theologe und Gemeindepfarrer zwischen Kaiserzeit und Nationalsozialismus

7. Oktober

Der Workshop erinnert aus Anlass seines 150. Geburtstags an den vielseitigen und äußerst produktiven Landeshistoriker und Theologen Leo Bönhoff. Vorträge widmen sich dem kirchen- und landesgeschichtlichen Werk Bönhoffs, dessen Forschungen zur sächsischen Orts- und Namensgeschichte sowie der Herrschafts-, Missions- und Reformationsgeschichte bis heute von Bedeutung sind. Doch war Bönhoff auch ein sehr aktiver Seelsorger. Als Zeuge tiefer historischer Umbrüche, die er als Gemeindepfarrer im Erzgebirge und später dann vor allem in Dresden erlebte, suchte er nach Antworten auf die Probleme seiner Zeit. Die Sächsische Landesbibliothek wird zum Anlass eine umfassende Online-Bibliografie mitsamt Digitalisaten der Arbeiten Bönhoffs freischalten.

Eintritt frei. Anmeldungen bitte möglichst per Mail unter kontakt@saechsische-landesgeschichte.de bis 5. Oktober 2022. Spätere Anmeldungen sind vor Ort möglich.

Programm

13:00 Begrüßung

13:15 Armin Kohnle (Leipzig): Der Reformationshistoriker Leo Bönhoff

13:45 Joachim Schneider (Dresden): Der Landeshistoriker Leo Bönhoff

14:15 Bernd Kunzmann (Radebeul): Leo Bönhoff und die slawischen Namen im Erzgebirge

14:45 Michael Wetzel (Zwönitz): Leo Bönhoff als Pfarrer in Annaberg

15:15-15:45 Pause

15:45 Hans-Peter Hasse (Dresden): Leo Bönhoffs Beiträge zur Dresdner Kirchengeschichte

16:15 Dirk Martin Mütze (Kohren-Sahlis): Leo Bönhoff in der Zeit der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus

16:45 Konstantin Hermann (Dresden): Bönhoff.digital – die thematische Forschungspräsentation der SLUB zu Leo Bönhoff

17:15 Schlussdiskussion

Moderation: Dr. Christine Domtera-Schleichardt (Leipzig)

Eine Veranstaltung des Vereins für sächsische Landesgeschichte in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft für sächsische Kirchengeschichte und der Sächsischen Landesbibliothek – Staats und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) im Festsaal der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Tillich-Bau, TU Dresden, Raum Nr. 205 (Zugang über Hülsse-Bau, Helmholtzstraße 10, Nordflügel 3. OG).

Details

Datum:
7. Oktober
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,

Veranstalter

Verein für Sächsische Landesgeschichte
E-Mail:
kontakt@saechsische-landesgeschichte.de

Veranstaltungsort

Tillich-Bau der Technischen Universität Dresden
Helmholtzstraße 6/8
Dresden, Sachsen 01069 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen
An den Anfang scrollen
Skip to content