Überspringen zu Hauptinhalt
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

König Albert als Heerführer

14. März:18:00 - 19:30

König Albert (1828-1902) zählt zu den bedeutendsten Wettinern während ihrer langen Herrschaft. Seit 1873 verstand es Albert als König, Sachsen geschickt in das Deutsche Kaiserreich zu integrieren. Außenpolitisch unterstützte er Bismarck darin, zu den Kaiserreichen Österreich und Russland vernünftige Beziehungen zu pflegen. Insgesamt war Alberts Persönlichkeit dazu geeignet, die konstitutionelle Monarchie als eine seinerzeit zweckmäßige Staatsform zu empfehlen. Darüber hinaus verfügte Albert auch über hervorragende militärische Fähigkeiten. So bescheinigte Moltke der Ältere, der Chef des Generalstabes im Deutsch-Französischen Krieg, Albert als dem einzigen deutschen Heerführer, während dieses Krieges keinen Fehler gemacht zu haben. Der Vortrag rückt diese sonst weniger beleuchteten Fähigkeiten Alberts in den Mittelpunkt der Betrachtung.

Vortrag von Dr.-Ing. Dietrich Noack im Hauptstaatsarchiv Dresden

Details

Datum:
14. März
Zeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Verein für Sächsische Landesgeschichte
E-Mail:
kontakt@saechsische-landesgeschichte.de

Veranstaltungsort

Hauptstaatsarchiv Dresden
Archivstraße 14
Dresden, Sachsen 01097 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen
An den Anfang scrollen
Skip to content