Überspringen zu Hauptinhalt

Die Wettiner werden Kurfürsten. 1423 als Wendejahr der sächsischen Geschichte

Hauptstaatsarchiv Dresden Archivstraße 14, Dresden, Sachsen

Am 6. Januar 1423 verlieht Kaiser Sigismund dem Markgrafen von Meißen, Friedrich IV., die sächsische Kurwürde. Die Wettiner stiegen damit in den kleinen Kreis der Kurfürsten auf, die mit und neben dem Kaiser die Politik des Reiches bestimmten. Die Erlangung der Kurwürde verdeutlicht nicht nur den überregionalen Rang der Wettiner, sondern auch die Bedeutung der…

An den Anfang scrollen
Skip to content